Neue Medical Device Regulation tritt zum 26.05.2020 in Kraft

Im Mai 2020 endet die Übergangsfrist der neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung Medical Device Regulation (MDR). Damit tritt das deutsche Medizinproduktegesetz außer Kraft. Ziel der Medical Device Regulation ist der Schutz des Patienten vor fehlerhaften oder risikobehafteten Medizinprodukten.

Durch die MDR entstehen neue Vorschriften für Hersteller von Medizinprodukten. Im Gesundheitswesen sind davon vor allem Laborinhaber, Zahnärzte oder auch Sanitätshäuser betroffen. Die Änderungen können sich auch auf die Verfügbarkeit von Medizinprodukten auswirken. Bitten Sie Ihre Lieferanten daher, Sie frühzeitig über die Verfügbarkeit der von Ihnen benötigten Produkte zu informieren!

Die resultierenden Anforderungen sind komplex und auf den ersten Blick nicht eingängig. Wir unterstützen Sie wie gewohnt dabei, entweder beim nächsten Vor-Ort-Termin oder beim Seminar „Medical Device Regulation (MDR) und Medizinproduktedurchführungsgesetz (MDG)“.

Alle News der Kategorie Medizinprodukteaufbereitung lesen...