FAQs

„In welchem Abstand sind die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen des Praxisteams durchzuführen?“

Alle Mitarbeiter in der Praxis, die mit infektiösen Materialien Kontakt haben (Behandlung, Aufbereitung, Reinigung), müssen sich der G 42-Untersuchung „Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung“ unterziehen (Pflichtuntersuchung). Die erste Vorsorgeuntersuchung muss vor Aufnahme der Beschäftigung erfolgen, die erste Nachuntersuchung erfolgt nach 12 Monaten, alle weiteren Nachuntersuchungen im Abstand von 36 Monaten.

Bei der G 37-Untersuchung „Bildschirmarbeit“ handelt es sich um eine Angebotspflichtuntersuchung (die Praxisleitung hat die Pflicht, die Untersuchung dem Team anzubieten). Bis zum 40. Lebensjahr erfolgt die G 37-Untersuchung im Abstand von 5 Jahren, danach alle 3 Jahre.

 
> zurück zu allen FAQs